Herbst

Kürbis Parmesan Suppe


Einfach! Küche! Kürbis Parmesan Suppe

Der Herbst hat also Einzug gehalten.

 

Gestern gefühlt noch Hochsommer und heute ist Herbst!

 

Ein paar Indian Summer Vibes hatten wir bereits, mittlerweile ist eher Usselwetter draussen.

 

 

Und wenn es draussen eher trüb und dunkel ist, muss halt was buntes auf den Teller. 

Und was passt da besser als Kürbissuppe?? Herrlich orange! Hatte ich bereits erwähnt, dass orange meine allerliebste Lieblingsfarbe ist?? Ist es!

 

Und diese Kürbissuppe ist wirklich anders!

 

Oft kommt Kürbis in Begleitung von Karotten daher. Auch lecker.

Oder zusammen mit Curry. Auch köstlich.

 

Aber dieses Mal hat sich Kürbis einen völlig anderen und eher überraschenden Partner zur Seite geholt ...

 

... Parmesan ...

 

 

Ich garantiere Euch, ein Perfect Match!!!

Die perfekte Kombi, Ihr werdet es lieben.

Einfach! Küche! Kürbis Parmesan Suppe

Kürbis Parmesan Suppe

für 6 - 8 Portionen

 

 

3 grosse Zwiebeln

400 gr Kartoffeln

1 Hokkaido Kürbis

80 gr Parmesan Käse

3 EL Olivenöl

2 El Erdnussöl

2 Lorbeerblätter

1,5 l Gemüsebrühe

200 ml Sahne

Salz

schwarzer Pfeffer aus der Mühle

 

 

Zwiebeln pellen, Kartoffeln schälen, beides in kleine Stücke schneiden.

Kürbis vierteln, entkernen und ebenfalls in kleine Stücke schneiden.

Parmesan reiben.

 

Beide Öle in einem grossen Topf erhitzen und Zwiebel-, Kartoffel- und Kürbiswürfel ca. 5 min anbraten.

 

Brühe angiessen, Lorbeerblätter hinzufügen aufkochen und ca. 20 min bei kleiner Hitze köcheln lassen bis alles gar ist.

Suppe mit einem Pürierstab fein pürieren.

 

Sahne dazugeben und nochmals 5 min köcheln lassen.

 

Lorbeerblätter entfernen, Parmesan in der Suppe schmelzen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Ich halte am Ende noch einmal den Pürierstab hinein, so wird alles nochmals gut durchgemischt.

Einfach! Küche! Kürbis Parmesan Suppe

Wir haben noch ein paar geröstete Pinienkerne obenauf gestreut, den Ofen angefeuert und es uns gemütlich gemacht.

 

So geht`s!  ;)

Einfach! Küche! Kürbis Parmesan Suppe

Das Leben ist wunderbar bunt!

Kirsten

Wie immer: Der Post enthält Werbung. Für Kürbise. Und Suppen. Und den Herbst. Und für bunt.

0 Kommentare

Hase

Kein Kuchen - eher Gemüse                oder Karottenkuchen


Einfach! Küche! Karottenkuchen mit Zitronenfrischkäse Topping

Oh, wie ich ihn liebe! Diesen Kuchen! Der ein quasi Gemüse ist ...

Die meisten denken ja, Karottenkuchen gehört in die Osterzeit ...

 

Karotten - Hase - Eier verstecken - und so - Ihr kennt das

 

 

Ich bin der Meinung, Karottenkuchen schmeckt das ganze Jahr und ganz besonders im Herbst.

 

Dieser saftige Kuchen mit einem Hauch Zimt und Muskatnuss in Kombination mit der frischen Zitronen Frischkäse Creme. Dazu einen grossen Becher Kaffee aus der French Press, eine Kuscheldecke und das Sofa - was will man mehr??

Einfach! Küche! Karottenkuchen mit Zitronenfrischkäse Topping

Karottenkuchen mit Zitronen Frischkäse Frosting

für eine 20 cm Springform (Angaben für eine "normale" 26/28er Springform in Klammern)

 

225 gr Karotten, geschält und fein geraspelt  (375 gr)

geriebene Schale einer Orange

1/4 TL Zimt gemahlen (1/2)

1 Prise Muskatnuss

1 Prise Salz

200 gr gemahlene Mandeln  (280gr)

1/2 Päckchen Backpulver  (1 Päckchen)

150 gr Zucker  (250 gr)

3 Eier  (4)

 

 

für das Frischkäse Topping

 

1 Päckchen 200 - 300 gr Frischkäse  (350 gr)

2 EL Puderzucker  (3 1/2)

abgeriebene Schale einer Zitrone

100 gr Sahne  (175 gr)

 

 

 

Die Springform einfetten und mit Semmelbröseln ausstreuen.

 

Den Backofen auf 175°C Umluft/200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

 

 

Die Karotten schälen und fein raspeln, mit der Orangenschale, Zimt, Muskatnuss, Salz, den gemahlenen Mandeln und dem Backpulver mischen.

 

Eier trennen, das Eiweiss steif schlagen. Die Hälfte des Zuckers einrieseln lassen, dabei weiter schlagen.

 

Eigelb mit der anderen Hälfte des Zuckers weiss schaumig aufschlagen. (Das dauert

ca. 5 Minuten!) Die Karottenmischung mit einem Teigschaber oder Kochlöffel unterheben, ebenso den Eischnee.

 

Den Teig in die vorbereitete Springform geben und im heissen Ofen auf mittlerer Schiene

ca. 30 - 40 min backen. Stäbchenprobe!

 

Herausnehmen und 5 min in der Form abkühlen lassen, dann aus der Form nehmen und auskühlen lassen.

 

 

Für das Frosting die Sahne steif schlagen. Frischkäse mit Zucker und Zitronenschale verrühren. Sahne unterheben.

 

Die komplett abgekühlte Torte mit dem Frosting oben und an den Seiten bestreichen.

Wer mag streut noch gehackte Pistazienkerne obenauf.

 

 

Am besten bereitet Ihr die Torte bereits am Tag vorher zu, dann kann sie richtig gut durchziehen und schmeckt umso besser.

Einfach! Küche! Karottenkuchen mit Zitronenfrischkäse Topping

Das Leben ist wunderbar! Auch mit Gemüse!

Kirsten

Ihr ahnt es bereits ... dieser Post beinhaltet Werbung!

update 01.11.2018   wie gut, dass es grosse Schwestern gibt, die aufpassen!! Danke meine Liebe!

2 Kommentare

Advent, Advent

Noch 2 Monate bis ...


Einfach! Küche! Adventskalender 2018

Dass mir keiner sagt, Weihnachten käme wieder so plötzlich!!

Es sind noch genau zwei Monate bis zum Heiligen Abend.

 

Also noch ist Zeit...

 

 

Zeit, sich Geschenke für die Lieben zu überlegen.

Zeit, diese einzukaufen oder zu basteln.

Zeit, sich Gedanken für das Menü an den Weihnachtsfeiertagen zu machen.

Zeit, dieses vorher zu probieren.

Zeit, die Tischdeko zu planen.

Zeit, die Tanne zu besorgen.

Zeit, Getränkeauswahl zu checken und nachzuordern.

Zeit, Kekse für die Adventszeit zu backen.

Zeit, sich Zeit zu nehmen.

Und als kleiner Wartezeitverkürzer, Bauchbefüller, Ideenbringer und Inspirationsgeber habe ich für Euch dieses Jahr einen ganz besonderen Adventskalender!

 

 

Wir werden 24 Türchen öffnen, hinter denen sich allerlei Leckereien und Köstlichkeiten verbergen, die nur darauf warten, von Euch nachgekocht und nachgebacken, probiert und schnabuliert zu werden.

Am 01. Dezember geht es los ...

 

Und ich kann Euch versprechen, es wird wunderbar!!

Einfach! Küche! Adventskalender 2018 Wartezeitverkürzer & Bauchbefüller

Das Leben ist wunderbar!  Auch in der Adventszeit!

Kirsten

Danke an den Herzog! Du weisst schon wofür ...

2 Kommentare

Silberfuchs

Love is in the air ...                                 or sweet table for the silverfox


Einfach! Küche! sweet table *Love is in the air*

Love is in the air!

Einfach! Küche! sweet table *Love is in the air*

Musik liegt in der Luft!

Einfach! Küche! Schild  "Love is in the air"
Einfach! Küche! sweet table *Love is in the air*

Einen sweet table für den Sillberfuchs.

Einfach! Küche! sweet table *Love is in the air*

Das Leben ist wunderbar mit dem Silberfuchs!

Kirsten

2 Kommentare

jedem das seine

Werbung

Lieblingsessen                                      oder Königsberger Klopse


Einfach! Küche! Königsberger Klopse - Lieblingsessen

Habt Ihr eigentlich ein Lieblingsessen?? Ich ja ...

... ich liiiiebe Königsberger Klopse!

 

Mein absolutes Lieblingsgericht!

 

 

 

Naja ... neben Rinderrouladen. Die sind auch mein Lieblingsessen.

 

 

 

Und Hühnerfrikassee. Das ist auch mein Lieblingsgericht.

 

 

 

Ach und Kartoffelstampf. Das ist auch mein Lieblingsessen.

 

 

 

Jaaa, und Spinat. Und Sushi. Und Muscheln (nur die an spanischen Raststätten nicht!).

Und hausgemachte Burger. Und Blumenkohl aus dem Backofen. Und warmer Schokoladenpudding 

- Ihr ahnt schon - auch mein Lieblingsessen.

 

 

 

Oh je - wenn ich so richtig drüber nachdenke - also jetzt - nochmal so überlege, was mein Lieblingsessen ist - dann fällt mir ganz spontan - jede Menge ein - und so wirklich entscheiden, was nun mein allerliebstes Lieblingsgericht ist, kann ich mich gar nicht.

Aber Königsberger Klopse gehören definitiv zu meinen allerliebsten Lieblingsgerichten!!

So viel ist sicher.

Aber es gibt ja auch gar keinen Grund sich entscheiden zu müssen. Ich kann ja jeden Tag etwas anderes kochen, oder?

Und heute gibt es Königsberger Klopse!

Einfach! Küche! Königsberger Klopse - Lieblingsessen

Fotogen sind die kleinen Klopse so gar nicht und foodfotografisch eher so semi, aber da müssen wir nun durch. Lecker sind sie allemal. 

(Wobei ich nächstes Mal wenigstens die Kartoffeln gescheit schälen könnte. Die dunklen Stellen machen sich blogtechnisch auch nicht so wirklich gut!!)

 

Bei Kapern scheiden sich ja die Geister, aber bei mir spielen die kleinen grünen Dinger ganz oben in der Liga mit.

Yummie - die kleinen Scheisserchen (entschuldigt meine Ausdrucksweise!) ess ich zusammen mit Tomatenmark auf Brot!! 

Ich höre das Raunen, das entsetzte Stöhnen, die ungläubigen Aufschreie bis hier - is aber so!

 

Und bei Königsberger Klopsen darf ruhig der Inhalt eines ganzen Glases mit in die Sauce ;) 

Einfach! Küche! Königsberger Klopse - Lieblingsessen

Königsberger Klopse

für ca. 4 Portionen

 

 

 

für die Klopse:

 

1 Brötchen gerne vom Vortag

etwas Milch zum Einweichen 

1 Zwiebel

1 Sardellenfilet (keine Sorge! Die Klopse schmecken null nach Fisch!!)

500 gr Gehacktes halb Schwein - halb Rind

1 Ei

2 TL Senf

Salz 
schwarzer Pfeffer aus der Mühle

1 l Brühe

1 Lorbeerblatt

 

 

für die Sauce:

 

3 EL Butter

2 EL Mehl

200 ml Schlagsahne

1 Glas Kapern

1-2 EL Zitronensaft

Muskatnuss am besten frisch gemahlen

 

 

 

Für die Klopse das Brötchen in Milch ca. 10 Minuten einweichen. Danach gut ausdrücken.

 

Die Zwiebel pellen und in ganz feine Würfel schneiden. Ebenso das Sardellenfilet fein würfeln.

 

Das Hackfleisch mit dem Brötchen, Zwiebel, Sardellenfilet, Senf und Ei gut vermischen. Das geht gut mit dem Mixer und Knethaken oder ganz oldschool mit den Händen.

Mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. Kleine Klopse formen.

 

Die Brühe zum Kochen bringen, das Lorbeerblatt zufügen. Herd runter schalten und die Klopse hineingeben. Bei schwacher Hitze ca. 20 Minuten gar ziehen lassen.

Mit einer Schaumkelle die Klopse herausfischen und an die Seite stellen.

Das Lorbeerblatt entfernen.

 

 

Für die Sauce die Butter in einem Topf bei mittlerer Hitze schmelzen, Mehl dazu geben und anschwitzen.

Die Brühe nach und nach dazugeben, mit einem Schneebesen gut rühren, damit sich keine Klümpchen bilden.

Die Sauce ca. 5 Minuten köcheln lassen.

(Sollte Euch die Sauce noch zu dünn sein, dickt sie noch ein bisschen mit hellem Saucenbinder an oder verrührt 2 EL Speisestärke/Mehl mit etwas kalter (!!) Milch und rührt diese in die Sauce. Nochmals aufkochen lassen.)

Mit Sahne ablöschen und den Kapern, Zitronensaft und Muskatnuss abschmecken.

 

 

Die Klopse in die Sauce geben und ca. 10 Minuten erwärmen.

 

 

Dazu schmecken Salzkartoffeln oder Kartoffelstampf ganz vorzüglich. Und so kann man gleich zwei Lieblingsessen auf den Teller bringen!!

Einfach! Küche! Königsberger Klopse - Lieblingsessen

Und habt Ihr eins? Ein Lieblingsgericht? Oder auch eher so eine Gruppe, die führt?

Das Leben ist wunderbar und definitiv mein Lieblingsleben!!!

Kirsten

Werbung - klaro! Für Königsberg. Und seine Klopse. Und für Lieblingsgerichte.

2 Kommentare