· 

15. Türchen Bratäpfel

Adventskalender 2018                    Türchen Nr. 15


Einfach! Küche! Adventskalender 2018 - Wartezeitverkürzer & Bauchbefüller

 Heute öffnen wir Türchen Nr.15.

Türchen Nr. 15 - Bratäpfel mit Marzipan&Amaretto

Einfach! Küche! Adventskalender 2018 - Türchen No. 15 - Bratäpfel mit Marzipan&Amaretto

Bratäpfel sind Erinnerungen pur!

 

 

Erinnerungen an Kindheit.

 

Erinnerungen an kalte Wintertag. Wenn man vom Rodeln nach Hause kam. Durchgefroren mit nasser Hose, an der der Schneematsch klebt.

 

Erinnerungen an die warme Stube. An heissen Kakao.

 

Erinnerungen an wunderbare Tage.

Einfach! Küche! Adventskalender 2018 - Türchen No. 15 - Bratäpfel mit Marzipan&Amaretto

Bratäpfel mit Marzipan&Amaretto

für 4 Bratäpfel

 

4 säuerliche Äpfel (ich nehme Boskop)

etwas Butter für die Form

50 gr Marzipanrohmasse (ich habe auch schon Marzipankartoffeln genommen ;)

30 gr gehackte Mandeln

30 gr Amarettini

30 gr Rosinen oder Cranberries

2 EL Amaretto

4 TL Butter

3 EL Zucker

1/2 TL Zimt

etwas Weisswein oder Apfelsaft

 

 

Die ofenfeste Form mit Butter einfetten.

 

Den Backofen auf Umluft 175°C oder 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

 

Bei den Äpfeln das Kerngehäuse entfernen. An der Unterseite eine kleine Scheibe abschneiden, so dass sie besser stehen.

 

Für die Füllung das Marzipan klein würfeln und die Amarettini grob zerbröseln.

Zusammen mit den Mandeln, Rosinen oder Cranberries, Amaretto, Butter, Zucker und Zimt vermischen. 

 

Die Füllung in die vorbereiteten Äpfel füllen und gut festdrücken.

 

In die Form stellen und mit Weisswein oder Apfelsaft angiessen, dass der Boden bedeckt ist.

 

Im heissen Backofen ca. 20 - 30 min auf mittlerer Schiene backen.

Mit einem scharfen Messer hineinpieken... geht es leicht, ist er fertig...

 

 

Wer mag, macht noch Vanillesauce dazu. Uns schmeckt er so, wie er ist ...

Einfach! Küche! Adventskalender 2018 - Türchen No. 15 - Bratäpfel mit Marzipan&Amaretto

HoHoHo - Das Leben ist wunderbar!

Kirsten

Der Korrektheit wegen: Dieser Post enthält Werbung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0