Soho

Soho! - So what?


Soho - London

Oxford Street Richtung Piccadilly Circus... Dann links abbiegen und Du bist in Soho...

 

Soho ist ein Jagdruf, so wie Auf geht´s, und dass trifft es auf den Punkt! (Horrido)

 

Soho ist so bunt, so voller Leben, noch mehr Multi - Kulti als es eh schon in London ist, hier darf alles sein, so Musik und Tanz, an jeder Ecke kleine Theater und Bühnen, so lecker in jeder Strasse...

Hier sind wir New Years Eve durch das Viertel gebummelt, haben uns treiben lassen, geschaut und gestaunt, gelauscht und geschnuppert, gekostet und genossen...

 

Es war awesome!!!! Really really awesome!!!!

And tasty... And delicious... Wow - so lecker hatten wir schon lange nicht mehr gegessen...

 

Gelandet sind wir in einem kleinen Ecklokal mit 4 Plätzen an der Theke und weiteren 6 am Fenster entlang. Sobald Gäste das "Restaurantchen" betraten, wurde es echt kuschelig...

 

Aber all das ist unwichtig! Wichtig allein ist nur ... es war sooooo lecker ...

 

Köstliche Ramen Soup, in allen Möglichen Varianten.

Mit Schweinefleisch, Pilzen, Frühlingszwiebeln und Ei? Oder lieber mit Huhn, Shiitake Pilzen, Ingwer und Noriblättern? Oder doch lieber Seafood, Bohnensprossen, gebratenen Schalotten und Sesam? Oder die Knovi - Variante??

Wir haben uns quer durch die Karte gefuttert (und anschliessend zum Hotel gerollt!) und eins war leckerer als das andere!

Soho - London : Ramen Soup

Es war also klar, dass das wiederholt werde muss! Aber dafür jedes Mal nach soho fahren...

Nee, das geht auch zu Hause!

 

Zurück in Deutschland also los zum Grosseinkauf in den Supermarkt des Vertrauens, weil natürlich alle Variationen zugleich ausprobiert werden mussten! ;)

 

Und dann wurde geschält und geschnippelt, gebraten und gedünstet, pochiert und gekocht, Mariniert und gewürzt, geschlemmt und genossen.

Da Miss Broom und der Agent drei mal 21 natürlich auch mitessen sollten und die beiden manchmal  etwas speziell sind, was die Auswahl ihrer Speisen sind, habe ich mir die Mühe gemacht alle Zutaten einzeln zuzubereiten. So war es uns eben auch möglich, verschiedene Zusammenstellungen auszuprobieren und zu kosten.

 

Selbstverständlich ist das nicht nötig, genauso lecker ist es, das Gemüse in der Brühe zu garen, ebenso das Fleisch oder den Fisch. Das ist unkomplizierter und geht selbstverständlich einiges schneller!

Solltet Ihr aber mal Zeit haben und wollt, wie wir mehrere Varianten ausprobieren, oder habt verschiedene Geschmäcker um den Tisch versammelt, oder Vegetarier an Bord, oder erwartet Gäste??

Dann solltet Ihr Euch mal die Arbeit machen und die Komponenten einzeln zubereiten. Das ist auch eine gute Gelegenheit zum gemeinsamen Kochen. Und es lohnt sich auf jeden Fall!!

Soho - London : Ramen Soup

600 ml Gemüsebrühe (selbstverständlich kann man diese selber kochen, ich habe mich dieses Mal für eine Gute Fertigmischung entschieden!)

300 g Ramen Nudeln (gibt es im gut sortieren Supermarkt)

2 Frühlingszwiebeln

2 Eier

1 kleine Zwiebel

150 g Champignons

100 g Rosenkohl

1 EL Olivenöl

etwas Meersalz

3 Karotten

1 Hähnchenbrustfilet

 

Die Frühlingszwiebeln in kleine Ringe schneiden, die Zwiebel schälen und in kleine Würfel, die Champignons halbieren, den Rosenkohl ebenfalls halbieren und die Karotten in schneiden.

 

Den Rosenkohl mit dem Olivenöl und dem Meersalz vermengen und im vorgeheitzten Backofen bei 175° C Umluft ca. 20 - 25 min garen.

 

Die Zwiebelwürfel in etwas Olivenöl in einer Pfanne glasig dünsten, die Pilze dazugeben und anbraten.

 

Die Karottenscheiben in etwas Butter in einem Topf andünsten, 50 ml Wasser dazugeben und garen. Sie sollten noch Biss haben.

 

Das Hähnchenbrustfilet in einer Pfanne bei starker Hitze von beiden Seiten anbraten, auf kleiner bis mittlerer Hitze und mit aufgelegtem Deckel durchgaren.

 

Die Gemüsebrühe in einem großen Topf zum Kochen bringen. Die Nudeln dazugeben und nach Anleitung garen. Auch diese sollten noch leichten Biss haben. (dauert ca. 3 - 4 Minuten)

 

Die Eier entweder wachsweich kochen oder pochieren.

Wird das Ei gekocht, dieses anschliessend abschrecken, pellen und in der Suppe !! halbieren.

Soll das Ei pochiert werden, in einem mittelgrossem Topf Wasser zum Kochen bringen, einen Schuss Essig dazu. Die temperatur so herunterschalten, dass das Wasser nur noch leichte Blasen steigen lässt. Mit einem Kochlöffel durchrühren, sodass ein Strudel entsteht. Das Ei aufschlagen und in den Strudel gleiten lassen. 4 Minuten pochieren (dann ist es wachsweich). Mit einer Schaumkelle vorsichtig herausholen.

 

 

Etwas Brühe in eine Schale geben und die Nudeln, das Gemüse, das Ei und das aufgeschnittene Fleisch darin anrichten.

Wie schon gesagt...

Ihr könnt selbstverständlich auch die Gemüsebrühe zum Kochen bringen, den Rosenkohl dazugeben. 2 Minuten köcheln lassen, Karottenscheiben dazu, ebenfalls ca. 2 Minuten köcheln. Nun die Champignons und Zwiebelwürfel dazugeben und eine weitere Minute garen. Zum Schluss die Nudeln zufügen und alles zusammen in 4 Minuten fertigkochen.

 

Eier und Hähnchenbrust wie oben beschrieben zubereiten.

 

Frühlingszwiebeln kommen "roh" in die Suppe.

Letztendlich gehört dieses Rezept in die Kategorie "es gibt kein Rezept"!

Hinein kommt alles, was Euch schmeckt.

Seid kreativ, probiert aus, kostet!

Probiert statt Huhn Schweinefleisch aus. Oder Fischfilet jeder Art. Lecker sind auch Muscheln in der Ramen Soup. Als Gemüse passen hervorragend Brokkoli- oder Blumenkohlröschen. Oder Spargelstücke in weiss oder grün. Wer mag kann Sojasprossen oder Shiitake- oder Mu - Err - Pilze dazugeben. Schaut nach, was der Kühlschrank so hergibt oder lasst Euch im Supermarkt oder Wochenmarkt vom Gemüseangebot inspirieren...

 

Wenn Ihr noch mehr Inspiration braucht, dann schaut doch mal hier:

www.shoryuramen.com/pictures

Soho - London : Ramen Soup

Und fühlt Euch wie in Soho!

 

So what??

Kirsten

P.S.  Und wenn Ihr mal nach Soho kommt...

 

... dann wisst Ihr ja ...

 

Oxford Street Richtung Piccadilly Circus und dann links ...

... 3 Denman Street, London, W1D 7HA ...

 

SHORYU!!!

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Karin Hg (Samstag, 14 Januar 2017 13:38)

    was warst du wieder fleißig und ich habe gerade gemerkt;dass ich schon lange nicht mehr bei dir gelesen habe.Gerd musste sein Müsli alleine essen ; weil ich weiter lesen musste. Toll gemacht schöne Dekos und sicher leckere rezepte ( kann ich gar nicht alle ausprobieren) Jetzt ist Mittagsschlaf, Gerd hat meine Decke schon zurechtgelegt.
    bis bald

  • #2

    Kirsten (Samstag, 14 Januar 2017 17:08)

    Liebe Karin,
    Du bist sooo süss!!
    Ganz lieben Dank für Deine lieben Worte, muss ein bischen weinen...
    Ihr fehlt uns...