14. Dezember

Sweet Table for me


manchmal muss man sich selber mal was gönnen!

 

Und gestern war so ein Tag...

 

Ich habe mir für mich einen sweet table gemacht (nennt man das so? gemacht? kreiert? gebacken?)

In meiner zur-Zeit-Lieblingsfarbe WEISS!

 

Die bereits am Wochenende gebackenen Weihnachtsplätzchen durften Platz nehmen, ebenso das Quarkdessert, das beim Adventsfrühstück vom Agenten drei mal 21 am Morgen übrig geblieben war.

Eine Welfenspeise gesellte sich dazu (wir Niedersachsen hier in Hessen müssen doch ein wenig Patriotismus zeigen!) und dass der No-Bake-Creamcheese-Cake nix geworden ist, muss ich ja nicht erzählen... so ein, zwei, dreiundzwanzig Raffaellos dazu, Baisertropfen passen farblich ebenfalls perfekt und last but not least köstliche Gebäcktaler aus Mürbeteig, selbstgemachter Johannisbeerkonfitüre mit Prosecco und feinstem Fondant! Yummy!!!

Das ganze dann als sweet table anrichten... Hach wat schön...

Rezept Welfenspeise (ohne Alkohol)

 

ich habe die kleinen Teelicht-Gläser von Ikea genommen und so 12 Gläser gefüllt

 

 

 weisse Creme

 

3 Eiweiss

4o g Speisestärke/Maismehl

350 ml Milch

1 Vanilleschote

40 g Zucker

 

 

Das Eiklar zu Eischnee steif schlagen.

Die Speisestärke in etwas Milch klumpenfrei anrühren. Die Vanilleschote längs aufschneiden, das Mark mit dem Messerrücken auskratzen. Die restliche Milch mit dem Zucker, dem Vanillemark und der Schote aufkochen, die Schote entfernen, die angerührte Speisestärke einrühren und noch einmal aufkochen lassen. Den Topf vom Herd nehmen.

Den Eischnee mit einem Kochlöffel oder Teigschaber unterheben, so wird die Masse schön fluffig!

Die Creme auf die Gläser verteilen.

 

 

die gelbe Creme

 

3 Eigelb

250 ml Apfelsaft, gerne naturtrüb

60 g Zucker

1 EL Zitronensaft

10 g Speisestärke/Maismehl

 

 

Alle Zutaten in einem hohen Topf mischen und bei mittlerer Hitze zum kochen bringen. Dabei ständig rühren, so brennt nichts an und die Masse wird schön schaumig. So lange köcheln lassen bis die Creme dicklich wird.
Vom Herd nehmen und in eine Schüssel umfüllen. Diese wiederum in eine grössere Schüssel mit kaltem Wasser stellen und die Creme kühler schlagen.
Als zweite Schicht in die Gläser füllen.
Ich fülle die Creme immer in Gefrierbeutel, schneide eine Ecke ab und spritze diese dann in die Gläser. So bleibt der Rand immer tadellos!!!

 

 

 

Die fertigen Gläser für mind. 2-3 Stunden in den Kühlschrank stellen, die Welfenspeise lässt sich aber auch einen Tag vorher schon vorbereiten, bzw. hält sich einige Tage im Kühlschrank.

Das sollte man sich viel öfter gönnen!

 

Oder für jemanden anderen und mitessen dürfen.

 

So machen wir das jetzt! Öfter mal an sich denken!

HIER noch ein bischen Nachhilfe in Sachen Welfen, Niedersachsen und diverse Königshäuser...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0